Allgemeine Informationen zu Updates

Updates werden vom Server aus über das IOSUpdate Programm gestartet.
Eine detaillierte Anleitung, wie man Updates macht, finden Sie unter diesem Link.
Donnerstags bis einschl. Samstags sind Updates gesperrt.

Informationen zur neuesten Version stehen immer unten am Ende.

Ab Version 2.4.0.99 machen wir zur besseren Übersicht und Vereinfachung nur noch einen Eintrag aller Änderungen innerhalb der neuen Version und schreiben in den Titel, ob es sich um eine Änderung nur für DIALOG handelt.

Beschleunigter Druck von Aufträgen und Bestellungen

Es gibt zwei neue Parameter im ControlCenter, die Sie unter Auftragsbearbeitung – Parameter 14 und Bestellwesen – Parameter 13 finden. Dort können Sie einstellen, ob der Ausdruck von Aufträgen und Bestellungen wie bisher über den Spooler oder direkt erfolgen soll. Bei der Einstellung ‚Nein, nicht über den Spooler drucken‘ beschleunigt sich der Ausdruck um 5-8 Sekunden, bevor der Reporter den Druck aufbereitet hat und zum Drucker geschickt wird. Unabhängig davon können Sie wie bisher auch Wiederholungsdrucke über ‚Reports – Druckwiederholung‘ aufrufen.


Die Einstellung wurde deshalb geschaffen, um bei evtl. auftretenden Problemen mit der neuen Sofortdruckfunktion vorübergehend wieder auf den alten Druck per Spooler zurückgehen kann.


Emailadressauswahl beim Druck von Listen/Reports

In den Reports kann beim Druck oder der Vorschau beim Emailversand nicht nur die Emailadresse manuell eingegeben werden, sondern auch aus einer Liste der Emailadressen aller Mitarbeiter ausgewählt werden. Damit muss man die Emailadresse nicht mehr jedes mal manuell eingeben, wenn man einen Report als PDF an einen Mitarbeiter schicken will.

Beschleunigte Preisfindung für angebundene Werkstätten

Die Preisfindung für das Katalogsystem der angebundenen Werkstätten wurde auf eine neue, technische Plattform umgestellt, um die Antwortzeiten signifikant zu verkürzen. Entgegen der bisherigen Version, wo die Preisabfragen synchron abgearbeitet wurden, läuft das jetzt synchron. Praktisch heißt das, wenn früher von der Werkstatt ein Artikel mit vielen Alternativen (z.B. W712) aus dem Katalogsystem abgefragt wurde, wurden in DIALOG erst die vielen Preise ermittelt und dann die Antwort komplett zurückgeschickt. Heute wird jeder Preis einzeln ermittelt und sofort an das Katalogsystem zurückgegeben. Damit sieht die Werkstatt sofort die oben zuerst angezeigten Artikel und Preise und nach und nach die weniger interessanten Antworten.
Die Preisfindung intern z.B. in der Auftragsbearbeitung oder Kasse findet unverändert wie bisher mit den alten Routinen statt. Im Laufe der nächsten Updates werden wir das aber auch auf die neuen Routinen umstellen.
Wichtig: Obwohl wir das umfangreich getestet haben, kann es sein, dass im Katalog noch ein anderer Preis als intern angezeigt wird. Um die Ursache für diese Differenz herauszufinden, öffnen Sie bitte ein Ticket mit der KundID, der ArtikelID, der Menge und dem Preis in der internen Preisauskunft und im Katalogsystem. Wir klären das dann.

Neuer Filter bei der selektiven Zuordnung von Margentabellen

Unter Stammdaten – Grundeinstellungen – Margentabellen kommt eine Liste aller verfügbaren Margentabellen. Mit Klick auf dieses Icon

öffnet sich die Selektion, mit der man diese Margentabelle automatisch einer Selektion anderer Artikel zuordnen kann. Mit dem Update wurde diese Selektion um die Warengruppen-ID erweitert.

Wichtige Änderung bei den Suchdirektiven

Die Vorgabeeinstellung muss jetzt über die Pfeiltasten in Verbindung mit der STRG (Control) Taste erfolgen. In der Vergangenheit wurde die Vorgabe-Suchdirektive oft ungewollt durch Tippen einer der Pfeiltasten verstellt. Das kann jetzt nicht mehr passieren. Immer, wenn das aktuelle Suchfeld eine andere Direktive hat, als die im ControlCenter vor eingestellten Direktiven, wird das Feld rot angezeigt. Damit sieht man eher, wenn jemand die Suche verstellt hat.

Summenzeile in Grids

Die Grids wurden um eine Summenbildung in der letzten Zeile des Grids erweitert. Alle Zahlen mit Fließkomma ein einer Spalte werden unten automatisch aufsummiert.
Achtung! Dabei kann es sich aber auch ergeben, dass in der Summe ein ‚unbrauchbarer‘ Wert steht, wenn z.B. in einer Spalte Prozentsätze aus bestimmten Werten der Zeile gebildet werden. Die Summe all dieser Prozentwerte sagt dann natürlich nichts aus.

Korrektur und Änderung bei der Übernahme der Zahlungstexte

Bisher wurde bei Belegwandlungen nicht der (evtl. manuell geänderte) Text der Zahlungsart in den Folgebeleg übernommen. Das wurde korrigiert. Neu dazu gekommen ist die Möglichkeit, dass bei einer Wandlung in eine Rechnung auch der Text aus dem Vorbeleg übernommen wird. Dazu muss man einfach in der entsprechenden Zahlungsart den Text für die Rechnungs-Zahlungsart komplett leer lassen.

Sonstiges

Außerdem fanden kurz hintereinander mehrere Änderungen in den DIALOG Schnittstellen, individuelle Änderungen für Anwender und Fehlerbehebungen statt, die hier im Einzelnen nicht weiter beschrieben werden müssen.

Kassendisplay wurde korrigiert

Das Kassendisplay zeigte bei Artikeln mit AT-Steuer einen falschen Betrag an. Das wurde behoben.

Statistik – Gesamtstatistik

Die Seite wurde optimiert, da extrem viele Daten geladen werden müssen, was u.U. recht lange dauert. Die Abfragen wurden überarbeitet und beschleunigt.

Abweichendes Buchungsdatum im Bestellwesen

Im Bestellwesen kann jetzt auch (wie in der Auftragsbearbeitung) ein abweichendes Buchungsdatum eingegeben werden. Dazu ist es erforderlich, im ControlCenter unter ‚Preise + Kalkulation‘ im Bereich Auftragsbearbeitung/Bestellwesen den Parameter 19 zu aktivieren.

Anzeige der offenen Gutscheine in der Kasse

Im Einstellungsbereich der Kasse (Tab 9) können Sie jetzt einstellen, ob die offenen Gutscheine des Kunden angezeigt werden sollen. Sie finden das im Einstellungspunkt ‚Beleginfo im Kunden-Tab‘.

Diverse Fehlerbehebungen und Kunden-Updates

Die Version 2.4.0.98 beinhaltet auch die Behebung kleinerer Fehler in wenig benutzen Listen und in individuell von Kunden benutzten Programmteilen. Daher wurde diese Version nicht extra veröffentlicht.

Fehler beim Export der Grids behoben

Der Export von Grids in eine CSV funktionierte in Version 98 nicht mehr. Das wurde behoben. Gleichzeitig wurde die Anzeige und das seitenweise Nachladen von Daten in Grids mit sehr vielen Zeilen deutlich beschleunigt. Wer vorweg die Behebung des Fehlers braucht, meldet sich bitte beim Support.

Allgemeine Sucheinstellungen

Um versehentliche Veränderungen der Suchdirektive zu verhindern, haben wir das auf Wunsch einiger Kunden so umgestellt, dass die Änderung nur noch in Verbindung mit STRG+Pfeiltaste funktioniert. Das stieß bei anderen Anwendern auf Widerstand. Deshalb haben wir das einstellbar gemacht im ControlCenter unter ‚Allgemeine Sucheinstellungen‘ Punkt 1.1.

DATEV Export der Kassendaten (DIALOG)

Die Kontonummer für die Austausch-MwSt. wurde falsch genommen. Details finden Sie in der Anleitung zum DATEV Export der Kassendaten.

Neue Methode in der Kassen-EC Cash Verbuchung

Details dazu finden Sie hier unter diesem Link