Print Friendly, PDF & Email

Da die Entwicklung der Internetshops ähnliche Ausmaße angenommen hat, wie die Entwicklung unserer Warenwirtschaft, haben wir uns entschieden, kein eigenes Shopsystem (mehr) anzubieten.

Die Veränderungen und Anforderungen an die Sicherheit auf Grund des Datenschutzgesetzes und die immer wieder erforderlichen Anpassungen an die unterschiedlichsten Zahlungsarten und Kunden-Individualwünsche können auf Dauer nur die großen Shop-Projekte erfüllen. Genauso wenig lohnt es sich für uns, für jedes auf dem Markt befindliche Shopsystem, eine optimale, individuelle Schnittstelle zu erstellen und zu pflegen. Das können die jeweiligen Shop-Programmierer oder deren Partner viel besser.

Wir haben uns deshalb darauf spezialisiert, eine universell verwendbare Schnittstelle zur Verfügung zu stellen, die von den unterschiedlichsten Shops mit einem entsprechenden Konverter genutzt werden kann. Ziel dieser Schnittstelle ist es, dem Shop aus der Warenwirtschaft heraus alle für den Shop erforderlichen Daten und Informationen zur Verfügung zu stellen und Bestellungen aus dem Shop mit möglichst wenig Aufwand automatisch im IOS zu verarbeiten.

Zu diesem Zweck gibt es im IOS2000 in den Artikelstammdaten einen eigenen TAB mit den für den Shop benötigten Zusatzdaten. Hier kann der IOS Anwender alle Informationen für den Shop pflegen. Auch in anderen Stammdatensätzen wie Warengruppen, Kunden, Lieferanten befinden sich spezielle Datenfelder, die nur für die Kennzeichnung und Verarbeitung im Shop bestimmt sind.

Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie für ein Shopsystem einen Konverter brauchen, eventuell haben wir einen Kontakt zu einem Programmierer für Sie, der bereits einen Konverter für dieses Shopsystem erstellt hat.

Urheberrechte beachten

Legen Sie keine (Artikel)Bilder in Ihren Shop, die Sie nicht selbst gemacht haben, oder wo Ihnen zumindest nicht eine ausdrückliche Freigabe des Bildlieferanten oder Fotografen für die Verwendung in Ihrem Internetshop vorliegt!
Nicht selten werden unsere Kunden von Anwälten oder s.g. Abmahnvereinen abgemahnt, wenn diese in ihrem Shop Bilder verwenden, die einfach aus dem Internet kopiert wurden oder von Lieferanten zur Verfügung gestellt wurden, ohne dass diese überhaupt das Recht am Bild zur Verwendung im Internet hatten.

Funktionsumfang

  • Export von Warengruppen mit Shopkennzeichen und Strukturkennzeichen
  • Export von kompletten Artikelstammdaten mit Langtexten in allen gepflegten Sprachen
  • Export aller Bestands- und Preisdaten (Lager wählbar)
  • Export der Artikel- Bildverknüpfungen
  • Export der Artikel-Zubehörverknüpfungen
  • Export der Artikelmerkmale und -Varianten
  • Export von Kundenstammdaten
  • Export von Lieferantenstammdaten
  • Bereitstellung der Daten zum Upload in den Shop
  • Wahlweise Upload der exportierten Daten per FTP
  • Wahlweise Update der Bilder (und Vorschaubilder) per FTP
  • Wahlweise Live-Abruf der Bilder ohne Upload
  • Live-Schnittstelle zum Abruf von Lagerbeständen und Kunden-Individualpreisen
  • Live-Schnittstelle zum Abruf von Paketnummer(n) zum Auftrag
  • Import von Bestellungen im XML Format per FTP Download oder PHP Abruf
  • Senden der Paketnummer(n) an den Shop per Webservice
  • Wahlweise Versand der Versandmitteilung mit Paketnummer an den Besteller
  • Optional: SAP Schnittstelle für den OCI Warenkorb

Die Exporte können in beliebigen Zeiträumen automatisiert erfolgen oder manuell aufgerufen werden.

Jedem Shopbetreiber und Programmierer steht diese Dokumentation zur Verfügung, um die Daten aus IOS2000/DIALOG in seinen Shop mit einem passenden Konverter zu importieren.

Einrichtung und Grundeinstellungen

Die für den Export erforderlichen Einstellungen erfolgen im ControlCenter unter dem Punkt „Universal-Shopschnittstelle“.

FTP-Server (Upload/Download)

Wenn Uploads/Downloads erforderlich sind, muss vorher unter StammdatenGrundeinstellungenFTP-Server der FTP-Server angelegt werden, damit dieser im ControlCenter ausgewählt werden kann.

Manuelle Aufrufe

Zum Testen oder zur Übermittlung kurzfristig geänderter Datensätze können Sie die i.d.R. automatisch startenden Tasks bei Bedarf auch manuell aufrufen.

Menü: Dienste > Services/Tools > Schnittstellen > Online-Shop Dienste aufrufen

Starten Sie die gewüschte Funktion per Kick.

Export von Stammdaten

Stammdaten vorbereiten

Warengruppen

Dokumentation zu den Warengruppenstammdaten.

Man beachte hier insbesondere die Konfiguration der Navigation.

Artikeldaten

Dokumentation zu den Artikelstammdaten.

Mit der Schnittstellen-Option schalten wir Ihnen eine zusätzliche Pflegeseite im Artikelstamm frei.

Bereitstellung

Der Export erfolgt in den vereinbarten Zeitabständen vollautomatisch im gewählten Format. Alle exportierten Daten werden grundsätzlich im Verzeichnis
\ios2000\mandX\shop\export\stammdaten

auf dem Server gespeichert.

Aufbau der Dateinamen

Die Dateinamen enthalten hinter der Bezeichnung nach einem Unterstrich eine laufende Nummerierung, beginnend mit 1 (auch wenn nur eine einzige Datei erzeugt würde). Wenn die im ControlCenter eingestellte maximale Anzahl an Datensätzen pro Datei erreicht ist, wird diese Nummer um 1 erhöht und eine neue Datei mit dem entsprechenden Namen erzeugt:

{Tabelle}_{Counter}.{Dateiendung}

Beispiel:
artikel_1.xml, artikel_2.xml usw.

Nach dem Export werden ebenfalls folgende Dateien erstellt:

export.zipZIP-Datei aller Exportdateien
export_done.csvDateiinfos zum letzten Export (Semikolon getrennt)
Vor jedem Export wird die Datei vom FTP-Server gelöscht und nach erfolgtem Upload neu erstellt!
Die Datei ist rein informativ und kann bei Bedarf nach dem Import in die Shop-Datenbank (vom Schnittstellen-Entwickler) gelöscht werden.
Sobald diese Datei auf den FTP-Server geladen wurde, ist der Upload seitens IOS abgeschlossen (z.B. für Cronjobs auf dem Webserver relevant). Zusätzlich dazu kann nach dem Upload wahlweise eine URL aufgerufen werden, die den Import der Daten in den Shop einleitet.
Aufbau:
Letzte Änderung;Anzahl der Datensätze;Dateiname

Im Anschluss werden die exportierten Daten, die ZIP- und die CSV-Datei auf den hinterlegten FTP-Server ins zuvor angegebene Verzeichnis hochgeladen.

Bei Fehlern erhält der Shop-Administrator eine interne Nachricht und es wird eine E-Mail an die hinterlegte E-Mail-Adresse versandt.

Unsere internen Verknüpfungs-Indizes sind immer die ID’s:

Artikel: ArtID, Kunden: KundID, Lieferanten: LiefID, Warengruppen: WgrID

Änderungen in den Satzaufbauten werden grundsätzlich so vorgenommen, dass diese abwärtskompatibel zu vorherigen Versionen sind. Neue Felder werden immer ans Ende des bisherigen Satzaufbaus angehängt. Sie sollten trotzdem beim Erstellen der Konverter und Importprogramme darauf achten, dass Sie sich nicht am Index (Position) des Datenfeldes, sondern am Namen orientieren.

Es werden immer alle Kunden und Lieferanten exportiert, wenn im ControlCenter der Export für diese Tabellen aktiviert ist. Hier liegt in der Regel der Index auch auf der ID (oder der E-Mail-Adresse, die aber in der IOS Datenbank auch mehrfach vorkommen kann und kein eindeutiger (Unique) Index ist).

Zur besseren Lesbarkeit sind die Feldnamen in Groß-/Kleinschreibung angegeben. In den Exporten werden diese nur in Kleinbuchstaben ausgegeben! Alle Stammdaten sind mit der internen Datenbank-ID verknüpft. Die ID erkennt man direkt am Feldnamen, die immer auf ID endet, z.B. ArtID, KundID, LiefID usw.

Formate

XML

Die XML-Exporte sind immer im gleichen Format aufgebaut.
Leere Datenfelder werden immer ohne Inhalt im gleichen Format mitgeliefert:
<feldname />

Beispiel:


<records>
    <record>
        <artid>100</artid>
        <!-- weitere Felder siehe nachfolge Feldbeschreibungen [...] -->
    </record>
</records>

Satzbeschreibungen

Artikel

Artikel-Basisdaten (artikel)

FeldnameTyp (max. Länge)Bemerkung
artidintArtikel-ID, Unique-Index
shopkzintShopkennzeichen
Sie können mit dem Shopbetreiber besondere Bedeutungen für das Shopkennzeichen vereinbaren. Z.B. könnten Sie „nicht verkaufsfähige“ Artikel, Inhalte, Slider-Content usw. indivuell kennzeichnen.
artnra/n 50Eigene Artikelnummer
artnrlfa/n 50Artikelnummer des Lieferanten
eana/n 50EAN
alteana/n 50alternative EAN
artikeltext1a/n 501. Artikeltextzeile, Standard Titel
artikeltext2a/n 502. Artikeltextzeile aus Stamm
artikeltext3a/n 503. Artikeltextzeile aus Stamm
artikeltext4a/n 504. Artikeltextzeile aus Stamm
mwstkzintMehrwertsteuer Kennzeichen0=voll, 1=halb, 2=ohne
mwstsatzdouble(Höchstmöglicher) MwSt-Satz des Artikels
wgridintWarengruppen-ID = Hauptwarengruppe
liefidintID des Hauptlieferanten
artlzidintLieferzeit (in Tagen) aus der Artikel-Lieferzeiten Tabelle
sperrgutintSperrgutkennzeichen
verpeinhidintVerpackungseinheit. Beliebige Nummer. Verwendung nach Vereinbarung mit dem Shopbetreiber. In IOS sind hierzu keine Tabellen hinterlegt.
packtypintVerpackungstyp. Beliebge Nummer. Verwendung nach Vereinbarung mit dem Shopbetreiber. In IOS sind hierzu keine Tabellen hinterlegt.
vk_mengeintVerkaufsmenge pro Einheit
vk_bezeichnungintVerkaufsbezeichnung (Stück, Liter)
grundpreistexta/n 300Beschreibung Grundpreis, z.B. per Liter, pro 100 Gramm
grundpreisfaktorfloatFaktor zur Berechnung des Grundpreises (VK/Faktor)
farbea/n (20)Aus Artikelstamm*
hoehefloatAus Artikelstamm*
breitefloatAus Artikelstamm*
laengefloatAus Artikelstamm*
vskzintVersandkostenkennzeichen, aus Artikelstamm* (ab Version 345)
bestandsampelintBestandsampel, aus Artikelstamm* (ab Version 345)
flaechevolumenfloatAus Artikelstamm* (ab Version 2.3.0.4)
gewichtfloatAus Artikelstamm* (ab Version 2.3.0.6)
shopsortintShop-Sortier-Kennzeichen, aus Artikelstamm* (ab Version 2.3.0.7)
markea/nAus Artikelstamm* (ab Version 2.3.0.94)
saisona/nAus Artikelstamm (ab Version 2.4.0.47)
akondgrpintAus Artikelstamm (ab Version 2.4.0.56)

* Wird in den Artikelstammdaten gepflegt. Die gleichen oder ähnliche Merkmale können auch in der Merkmale-Datei mit separat gepflegten Werten enthalten sein. Weitere Attributszuordnungen finden in der Attribute bzw. Artikel_Attribute Tabelle statt (siehe weiter unten).

Artikel-Aktionen (artikel_aktionen)

Alle im System angeleten Aktionspreise (Auszug aus den Sonderkonditionen). (hinzugefügt in V2.4.0.14)

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
AktionintInterne Aktionsnummer (Querverweis zur Tabelle Aktionen)
ArtIDintArtikelID (Querverweis zum Artikelstamm)
ArtNra/n 50Artikelnummer (aus Artikelstamm)
EANa/n 50EAN (aus Artikelstamm)
KundIDintKundID (aus Kondition)
LiefIDintLiefID (aus Kondition)
AbDatumdatetimeBeginn der Aktion
BisDatumdatetimeEnde der Aktion
AbMengefloatAb welcher Menge
BisMengefloatBis zu welcher Menge
NettoVKPreisfloatAktionspreis exkl. Steuern
BruttoVKPreisfloatAktionspreis inkl. Steuern

Artikellangtexte (artikel_texte)

Hier werden je Sprache (WaehrID) und Artikel die Artikelbeschreibungen und SEO Texte gespeichert. Es gibt für jede Sprache mindestens einen Eintrag in dieser Datei, es sei denn, der Anwender hat keinen Langtexte zu diesem Artikel gepflegt.

Die Bedeutung bzw. Sprache der Währungs-ID (1=deutsch, 2=englisch usw.) entnehmen Sie bitte der Währungstabelle aus dem IOS.

Pro Sprache ist es möglich, noch einmal die Artikeltexte 1-4 zu hinterlegen, die je nach Verwendung in der Importschnittstelle die Standardtexte überschreiben.

Normalerweise werden im Shop nur die Artikeltexte 1-4 aus der artikelbasis Datei angezeigt. Bei Fremdsprachen werden die Artikeltexte 1-4 aus der artikteltexte Datei genommen.

Im Normalfall pflegt der Anwender nur je Sprache (WaehrID) den Langtext pro Artikel im HTML Format. Dazu gibt es im IOS einen HTML Editor.

Wahlweise nach Absprache mit dem Shopbetreiber zur Verwendung kann der Anwender weitere Langtexte pro Artikel in den Zusatztexten 1-9 im HTML Format pflegen.

z.B. könnten so im Zusatztext1 die Technischen Details stehen, im Zusatztext 2 die Pflegehinweise usw. die dann im Shop an entsprechender Stelle angezeigt werden.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
artidintArtikelID (Unique in Kombination mit WaehrID)
waehridintSprache (Unique in Kombination mit ArtID)
kuerzela/n 3Währungskürzel (neu hinzu 07.02.2018)
artikeltext1a/n 50Text 1 in der Sprache, i.d.R. kommen die deutschen Texte 1-4 aus der artikelbasis Tabelle und sind bei WaehrID=1 leer
artikeltext2a/n 50Text 2 in der Sprache
artikeltext3a/n 50Text 3 n der Sprache
artikeltext4a/n 50Text 4 in der Sprache
langtexta/n 2GBStandard-Langtext
zusatztext1a/n 2GBZusatz Langtext 1
zusatztext2a/n 2GBZusatz Langtext 2
zusatztext3a/n 2GBZusatz Langtext 3
zusatztext4a/n 2GBZusatz Langtext 4
zusatztext5a/n 2GBZusatz Langtext 5
zusatztext6a/n 2GBZusatz Langtext 6
zusatztext7a/n 2GBZusatz Langtext 7
zusatztext8a/n 2GBZusatz Langtext 8
zusatztext9a/n 2GBZusatz Langtext 9
metatitlea/n 200SEO Metatext-Titel
metakeya/n 200SEO Metakeys
metadesca/n 200SEO Metabeschreibung

Artikelbild- und Dokumentenzuordnung (artikel_dateien)

Hier werden die dem Artikel zugeordneten Bilder, Hauptbild und Zusatzbilder und evtl. weitere zugeordnete Dokumente gespeichert.

Alle in dieser Datei aufgelisteten Bilder werden mit den bestehenden Bilddateien des FTP-Servers synchronisiert (abgeglichen/aktualisiert).

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
ArtIDintArtikel-ID, Index
TypintTyp der Datei: 0 = Bild, 1 = PDF-Dokument …
Hauptbildint1 = (Ja) Hauptbild, 0 = (Nein) Zusatzbild oder abw. Dateityp („Typ“)
SortintSortierung für Anzeige, nummerisch aufsteigend (-99 beim Hauptbild)
Dateinamea/n 250Dateiname mit Endung (ohne Pfad)

Artikel-Lieferzeiten (artikel_lieferzeiten)

Die Datei enthält alle systemweit gepflegten möglichen Lieferzeiten. Diese können pro Artikel zugeordnet werden (siehe „ArtLzID“ im Export „Artikel“ (oben)).

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
ArtLzIDintLieferzeiten-ID, Index
Beschreibunga/n 50Beschreibung der Artikel-Lieferzeit im Klartext

Artikel-Zubehörverknüpfungen (artikel_zubehoer)

Hier werden die Auflistungen von Zubehör unter den Artikeln gepflegt.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
artidintArtID, Unique-Index
artidzbintArtID des Zubehör-Artikels
typintZubehör-Typ. Keine feste Bedeutung, liegt in der Verantwortung des Anwenders, z.B. 0=allgemeines Zubehör, 1=Pflegezubehör, 2=zugehörige Artikel

Artikel-Alternative Warengruppen (artikel_altwarengruppen)

Hier werden die Verknüpfungen der Artikel zu (Alternativ) Warengruppen gepflegt.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
artidintArtikelID, unique Index
wgridintzugehörige Alternativ-Warengruppen-ID des Artikels

Artikel-Attribute (artikel_attribute)

Hier werden die dem Artikel Attribute (Attribute siehe weiter unten) zugeordnet. Jedes wird Attribut einmalig angelegt und kann als Eigenschaft, Filter oder Variante 1 zu n als Artikelattribut zugeordnet werden.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
ArtIDintID des Artikels
AttrIDintID des Attributs
Typbyte0 = Attribut (Eigenschaft des Artikels, z.B. 5 mm Innendurchmesser)
1 = Filter (filterbare Eigenschaft des Artikels, z.B. 10 cm Sitzhöhe)
2 = Variante (Ausführung des Artikels, z.B. Blau oder Rot)
Werta/n 250(siehe Datentyp der Attribute)

Artikelbestände und Preise (artikel_bestand)

Hier werden die aktuellen Preise und Bestände gespeichert. Diese Datei kann unabhängig vom Export der Gesamtdaten in kürzeren Abständen als Update erstellt und hochgeladen werden.

Es können je Lager mehrfache Einträge vorkommen. Hier ist der Index dann auf die ArtID + LagerID zu setzen.

Die Zusatzpreise 1-9 werden vom Anwender nach Bedarf gepflegt und können in Absprache mit dem Shopbetreiber UVP, Streichpreis, Staffelpreise usw. enthalten. Eine gute Kombination für Staffelpreise wären z.B. die Faktoren 1-9 mit den Zusatzpreisen 1-9:

Faktor 1 = 10, Zusatzpreis 1 = 90 (ab 10 Stück 90 Euro)
Faktor 2 = 20, Zusatzpreis 2 = 80 (ab 20 Stück 80 Euro)

ACHTUNG!

Bei Verwendung dieser Preisfindung muss der ermittelte Preis in der XML Bestelldatei im TAG <basispreis> übergeben werden!

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
ArtIDintArtikel-ID (Unique in Kombination mit LagerID)
LagerIDintLager ID (Unique in Kombination mit ArtID)
ShopKZintFällt weg (02.02.2018):
Zusätzlich zum Artikelstamm gibt es auch in der Artikelbestandstabelle ein Shopkennzeichen je Lager. Ob und wie dieses in dem Shop separat genutzt wird, bleibt dem Shopbetreiber überlassen. In der Regel ist das Shopkennzeichen aus der Artikelbasisdaten-Tabelle (artikel) entscheidend.
BruttoVKPreisfloatEndkunden Verkaufspreis
NettoVKPreisfloatEVKP ohne MwSt.
Preis1floatZusatzpreis 1
Faktor1floatFaktor1, beliebige Verwendung
Preis2floatZusatzpreis 2
Faktor2floatFaktor2, beliebige Verwendung
Preis3floatZusatzpreis 3
Faktor3floatFaktor3, beliebige Verwendung
Preis4floatZusatzpreis 4
Faktor4floatFaktor4, beliebige Verwendung
Preis5floatZusatzpreis 5
Faktor5floatFaktor5, beliebige Verwendung
Preis6floatZusatzpreis 6
Faktor6floatFaktor6, beliebige Verwendung
Preis7floatZusatzpreis 7
Faktor7floatFaktor7, beliebige Verwendung
Preis8floatZusatzpreis 8
Faktor8floatFaktor8, beliebige Verwendung
Preis9floatZusatzpreis 9
Faktor9floatFaktor9, beliebige Verwendung
bestandfloatLagerbestand
bestelltfloataktueller Bestellbestand
reserviertfloatreservierte Menge
dispo1floatBestand – reserviert, nie < 0
dispo2floatBestand + Bestellt – reserviert, nie < 0
bestandLaegerV2.4.0.20 hinzugefügt
Lagerbestand aller Läger, die zum Summieren der Werte zugelassen sind (unter Stammdaten → Grundeinstellungen → Läger)
bestelltLaegerV2.4.0.20 hinzugefügt
aktueller Bestellbestand aller Läger, die zum Summieren der Werte zugelassen sind (unter Stammdaten ? Grundeinstellungen ? Läger)
reserviertLaegerV2.4.0.20 hinzugefügt
reservierte Menge aller Läger, die zum Summieren der Werte zugelassen sind (unter Stammdaten ? Grundeinstellungen ? Läger)
dispo1LaegerV2.4.0.20 hinzugefügt
Bestand – reserviert, nie < 0 aller Läger, die zum Summieren der Werte zugelassen sind (unter Stammdaten ? Grundeinstellungen ? Läger)
dispo2LaegerV2.4.0.20 hinzugefügt
Bestand + Bestellt – reserviert, nie < 0 aller Läger, die zum Summieren der Werte zugelassen sind (unter Stammdaten ? Grundeinstellungen ? Läger)
LfBestandfloatBestand des Hauptlieferanten wenn vom Kunden gepflegt, Default=0, kann bei Bedarf im Shop auf den Dispo aufaddiert werden,z.B. für Streckengeschäfte
StklBestandfloatV344 07.03.2018 – Hinzugefügt:
Stücklistenbestand, wenn vorhanden
KdBestandfloatweggefallen:
berechnetes Bestandsfeld je nach Kundenwunsch und individueller Programmierung, Default = 0
vkstueckfloatverkaufte Stückzahl lfd. Jahr (unabhängig vom Lager)
vkstueckvjfloatverkaufte Stückzahl Vorjahr (unabhängig vom Lager)
saisona/nV2.4.0.56 – Hinzugefügt
Saisonkennzeichen

Mit jedem Export dieser Datei wird auch die Zeitstempeldatei ´upd_export.txt´ mit dem aktuellen Zeitstempel aktualisiert.

Attribute (attribute)

siehe hierzu Artikel-Attribute.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
AttrIDintID, Index
Bezeichnunga/n 50Bezeichnung des Attributs (z.B. Sitzhöhe)
Einheita/n 150Optional, z.B. cm, mm oder Stück, Windungen
Datentypbyte0 = alphanumerisch
(1 = Datum)
2 = Ganzzahl
3 = Dezimalzahl (max. 4 NK)

Warengruppen/Kategorien (warengruppen)

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
WgrIDintWarengruppen-ID
WgrNra/n 20Warengruppen-Nummer
altNr1a/n 20Alternative Warengruppen-Nummer 1
altNr2a/n 20Alternative Warengruppen-Nummer 2
KurzBeschreibunga/n 20Kurzbeschreibung
Beschreibunga/n 50Warengruppenbeschreibung
Descriptiona/n 20Kurzbeschreibung in englischer Sprache
ShopKZintShopkennzeichen
ParentWGRIDintÜbergeordnete Warengruppen-ID, 0=Kopfgruppe
MetaDesca/n 250Meta-Beschreibung
MetaKeya/n 250Meta-Keys
MetaTitlea/n 250Meta-Titel
SEOTexta/n 250SEO Texte für die Warengruppe
SortintSortierkennzeichen für die Anzeige im Shop
Filtera/n 200Filtertexte, Keys usw.
GoogleKategoriea/n 8000Google-Kategorie, Klartext
Realkategoriea/n 8000Real-Kategorie, Klartext (Hitmeister)

Kundenstammdaten (kunden) (optional)

Wird nur exportiert, wenn das im ControlCenter aktiviert ist.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
KundIDintKunden-ID, Index
ShopKZintShopkennzeichen
Fibunummera/n 20Fibunummer des Kunden
UStIDa/n 20Umsatzsteuer-ID
Anredea/n 50Herr, Frau, Firma usw.
Name1a/n 50i.d. Regel der Nachname
Name2a/n 50i.d. Regel der Vorname
Name3a/n 50Namenszusatz
Strassea/n 50
Landa/n 50ISO Länderkürzel, D, CH usw.
PLZa/n 50
Orta/n 50
Telefona/n 50
Telefaxa/n 50
Mobiltelefona/n 50
Emaila/n 250
Homepagea/n 250URL zur Homepage, wenn vorhanden
KkondGrpintKunden-Konditions(Rabatt)gruppe
PreisgruppeintPreisgruppe
LiefersperreintSperrkennzeichen wie im IOS
VertrIDintID des Vertreters
RechAnsIDintKundID der Rechnungsanschrift
WerbeKZintWerbekennzeichen

Lieferantenstammdaten (lieferanten) (optional)

Wird nur exportiert, wenn das im ControlCenter aktiviert ist.

FeldnameTyp (max. Länge)Beschreibung
LiefIDintLieferanten-ID, Index
FibuNummera/n 20Fibunummer des Lieferanten
UStIDa/n 20Umsatzsteuer-ID
ShopKZintShopkennzeichen
Fibunummera/n 20Fibunummer des Kunden
VerbandsNr1a/n 20Verbandsnummer des 1. Verbands
VerbandsNr2a/n 20Verbandsnummer des 2. Verbands
unsKdNra/n 20Unsere Kundennummer beim Lieferanten
Anredea/n 50Herr, Frau, Firma usw.
Name1a/n 50i.d. Regel der Nachname
Name2a/n 50i.d. Regel der Vorname
Name3a/n 50Namenszusatz
Strassea/n 50
Landa/n 50ISO Länderkürzel, D, CH usw.
PLZa/n 50
Orta/n 50
Telefona/n 50
Telefaxa/n 50
Mobiltelefona/n 50
Emaila/n 250
Homepagea/n 250URL zur Homepage, wenn vorhanden
LKondGrpintKonditions- bzw. Rabattgruppe

Bilder

Artikelbilder

Siehe Satzbeschreibung.

Warengruppen-Bilder

Die Warengruppenbilder liegen im IOS2000 Bilderverzeichnis für die großen Bilder. Die Bilder sind im JPG Format zu erstellen und haben eine feste Vorgabe für den Namen: wgr{warengruppen-id}.jpg.

Die Warengruppenbilder werden automatisch mit den Artikelbildern hochgeladen und synchronisiert.

Import von Bestellungen

Details für die Importe (insbesondere das XML-Format) entnehmen Sie bitte der separten Dokumentation.

Webservices

siehe separate Dokumentation